saison 2017 - detox oder eine herde rosa elefanten

von housi denz

regie: sophie stierle

 

eine zusammengewürfelte gruppe macht eine detoxkur auf dem bauernhof und erhalten am anfang nur abführmittel, smooties und wasser, mit den entsprechenden folgen: alle haben hunger. und worüber spricht man, wenn man hunger hat? über essen. für welche ernährungsform man sich aus welchen gründen entschieden hat. was man eigentlich gerne essen würde und sich verbietet, weil es ungesund sei oder zu viele kalorien habe. über diäten und deren folgen. genuss und verzicht. was man als kind liebte. und wenn über essen geredet wird, wächst natürlich der hunger. mit dem hunger wächst auch die gereiztheit.


saison 2015 / 2016 - laga gala

ein bittersüsses stück mit 12 liedern. von housi denz

regie: sophie stierle

 

die beiz muss einer neuen überbauung weichen. pesche und theres, welche die beiz lange jahre zusammen geführt haben, sind mit ausräumen fertig. nur noch ein paar stühle sind vorhanden. theres und einige stammgäste haben aber noch eine überraschung bereit. während pesche die oberen räume ein letztes mal kontrolliert, wird in der gaststube das abschiedsgeschenk vorbereitet. weil pesche keine geschenke mag, die man abstauben oder giessen muss, haben sie ihm einen abend organisiert. sie haben alles notwendige mit dabei. ebenfalls mit im gepäck hat jeder ein lied und die geschichte dazu. so kunterbunt wie die gästetruppe ist auch die liedauswahl: von kirchenlied bis punk. und nach dem letzten lied schliessen sich die türen der beiz für immer.


saison 2014 - traumjob

ein stück in fünf pausen. von housi denz

regie: sophie stierle

 

 

nova brunnen ist projekt geblieben. wir befinden uns im raum mit einer der attraktionen des kleinen, perfekten und idyllischen schwyzer vergnügungsparks in der ehemaligen zementfabrik in brunnen. acht mehr oder weniger gescheiterte, sehr unterschiedliche menschen treffen hier aufeinander. sie alle sind angestellt, um berühmte figuren aus schweizer geschichte und geschichten für touristengruppen darzustellen.


saison 2013 - eifersucht

drama für drei faxmaschinen. von esther vilar

regie: susanne holdener

 

drei frauen und drei faxmaschinen in einer verbalen kriegsführung gegen sich und gegen einen mann, der hier nicht so viel zu sagen hat.


saison 2011 / 2012 - rohdiamante

eine krimikomödie in vier akten. von peter van den bijllaardt

regie: susanne holdener

 

was tun, wenn am ersten tag in der neuen wohnung eine schachtel diamanten abgegeben werden, und keiner zu sein scheint, was er zu sein vorgibt? ein spannender und unterhaltsamer krimi im mafiadschungel.


saison 2010 / 2011 - poltermorge

eine komödie in drei akten. von housi denz

regie: susanne holdener

 

direkt nach dem polterabend zu heiraten zieht so manche unvorhergesehenen herausforderungen mit sich. das bühnendebut des brunner autors und theater-kreativkopf housi denz.


saison 2009 / 2010 - eddi und die grosse wut.

ein stück in drei bildern. von joachim heyna

regie: susanne holdener

 

von wegen die heutige jugend...mit viel energie und jugendlichem optimismus helfen vier heranwachsende einem alternden künstler aus der kreativen krise.


saison 2008 / 2009 - spilet wyter!

ein lustspiel in 3 akten. von rick abbot

regie: susanne holdener

 

der ganz normale theaterwahnsinn vor der premiere: der text sitzt noch nicht, die requisiten fehlen grösstenteils, die autorin mischt sich ein und die regisseurin steht kurz vor dem zusammenbruch. ob das wohl gut kommt...?


saison 2007 / 2008 - himmlische schlingel

ein schwank in 3 akten. von hub fober

regie: susanne holdener

 

wenn in den irdischen gefilden gar nichts mehr nach plan läuft, ist das die herausforderung für manuel und isabel, die beiden himmlischen schlingel. ob sie sich mit ihren aktionen ihr plätzchen im himmel ergattern können?


saison 2006 / 2007 - dr verruckt profässer

lustspiel in 3 akten. von helmut schmidt

regie: barbara krummenacher

 

ein professor entwickelt ein mittelchen gegen schweissgeruch und die illustren probanden strömen in scharen her. es kommen zweifel auf, ob hier wirklich der professor am verrücktesten ist.